Integrationsgesetze

Integrationsgesetze sind ein wichtiges Instrument in den deutschen Bundesländern, um das Themenfeld der Integration umfassend zu regeln. Dabei bewegen sich die bisher vorliegenden Integrationsgesetze in einem mehrdimensionalen Spannungsfeld: Ist Integration ein Recht oder eine Pflicht? Wer trägt die Verantwortung und die Lasten für die Integration, die Ankunftsgesellschaft oder Migrantinnen und Migranten? Sind erfolgreiche Maßnahmen zur Integration durch ermöglichende oder durch verpflichtende Ansätze geprägt? In das Feld der Integrationsgesetzgebung ist in jüngerer Zeit Dynamik gekommen. So haben sich einige Bundesländer bereits vor Jahren Integrationsgesetze gegeben, andere zogen oder ziehen in jüngerer Zeit nach. Bislang fehlt jedoch eine aktualisierte Übersicht, ergänzt durch Wirkungsanalysen zu jenen Gesetzen, die bereits in Geltung sind. Fraglich bleibt etwa, welche praktischen Folgen sich aus den Landesintegrationsgesetzen für die Verwaltung, für Migrantinnen und Migranten oder das zivilgesellschaftliche Umfeld der Ankunftsgesellschaft ergeben.

Ansprechpartner

Sie möchten regelmäßig über die Aktivitäten von MIDEM informiert werden? Hinterlassen Sie uns hier eine kurze Nachricht.